Der Weihnachtsbaum ist eine Lööre Angelegenheit!

Weihnachtsbaum in Sieglar. Foto: Carsten Seim

Vor rund 300 Zuschauern haben Roman Brück & Junggesellen-Clan am 29. November  den Sieglarer Weihnachtsbaum auf dem Markt aufgerichtet, eine 13 Meter hohe Nordmanntanne aus Overath. Zahlreiche ehrenamtliche Helferinnen und Helfer sorgten für eine wunderbare Weihnachtsparty.

Weihnachtsbaum in Sieglar. Foto: Carsten Seim

Frauke und Arno Niederquell hatten am Ruhetag die Terrasse vor dem Pompe Jupp dekoriert, einen Glühwein- und einen Kölsch-Stand aufgebaut. Die Bombis mit designierter Tollität Jan Hausmann brutzelten Würstchen. Es gab auch Crepes. DJ Jürgen Zimmermann sorgte für den Advents-Soundtrack. Die VR Bank, vertreten unter anderem durch ihren Vorstand Holger Hürten und ihren Direktor Christian Seigerschmidt, hatte ein Sparschwein aufgestellt, in das die Gäste dieser Baum-Party unter dem Dach des Ortsrings Sieglar, vertreten durch den Ortsringvorsitzenden Matthias Esch, spenden konnten.

Es kamen inklusive Zuwendungen von Banken und Unternehmen rund 4000 Euro zusammen. Der Erlös ging an die Gemeinschaftsgrundschule in Sieglar sowie an die Kindergärten in Sieglar und Rotter See. Vizebürgermeister Rudi Eich lobte in seiner Rede das bürgerschaftliche Engagement der Lööre, das inzwischen auch in anderen Ortsteilen Schule gemacht hat, zum Beispiel in Kriegsdorf. Mit dabei waren auch Sieglars Ortsvorsteherin Gisela Günther, Rotter-See-Chef Alfons Bogolowski sowie der Stadtverordnete Frank Goossens. Die KG war vertreten durch ihren Präsidenten Marco Esch und andere.

Bereits zum dritten Mal wird der Baum in Sieglar auf diese Weise aufgestellt. Die Party ist von Mal zu Mal gewachsen.

Fotos: Carsten Seim für die 1. Große Karnevalsgesellschaft Sieglar