KG-Sieglar

„Eine Achterbahn der Gefühle“: Entkleidung des Sieglarer Dreigestirns 2015

Hürten, Seigerschmidt, Biller: Prinz Holger I., Jungfrau Chrissi und Bauer Peter haben ihre bürgerlichen Namen wieder

KG Sieglar: Entkleidung des Dreigestirns, Foto: Carsten Seim

„Eine Achterbahn der Gefühle“ sei der letzte Tag dieser Session gewesen, sagte Prinz Holger I. gestern, Veilchendienstag, 17. Februar, im Saal zur Küz. Hierhin hatte das Dreigestirn zur Entkleidung und zum traditionellen Fischessen eingeladen. An diesem Dienstag hatten die Tollitäten das Krankenhaus Sieglar besucht und kölsche Leedcher mit den Patienten gesungen. „Voller Freude“ in der Geburtshilfestation und „mit tiefen Mitgefühl“ in der Station für Schlaganfälle. Es war ein Abend des Dankes und auch der Tränen. Holger I. und Bauer Peter sind nun wieder die VR-Bank-Vorstände Holger Hürten und Peter Biller. Jungfrau Chrissi ist nun wieder Direktor dieses Bankhauses. Leider waren an diesem Abend der Ortsringvorsitzende Matthias Esch sowie der Adjutant Marco Esch verhindert. Auch das gehört zur Achterbahn-Fahrt der Gefühle einer solchen Session. Deren Glanz wird in Erinnerung bleiben. Und, so machte Holger I. an diesem Abend deutlich: Aus Bekanntschaften und gelebter gegenseitiger Loyalität in diesem Dreigestirn, seinen Adjus und seinem Gefolge sind Freundschaften geworden. Explizit dankten Dreigestirn und Adjus auch den Ehepartnern, die diese Tour de Jeck wesentlich mitgetragen haben. Und aus allen diesen Gründen ist am Aschermittwoch ganz sicher nicht alles vorbei!

KG Sieglar: Entkleidung des Dreigestirns, Foto: Carsten Seim

Fotos: Carsten Seim für das Dreigestirn 2015 und die 1. Große Karnevalsgesellschaft Sieglar